Kosmedikulm_Botox_Schwitzen.jpg

Ästhetische Behandlungen

Botox - Botulinumtoxin gegen Schwitzen

Schwitzen ist für unserer Körper sehr wichtig. So kann der Körper abkühlen und unser Organismus wird vor Überhitzung geschützt.

Unangenehm ist es allerdings, wenn jemand übermäßig schwitzt. Übermäßiges Schwitzen , Hyperhidrose, zeigt sich oft axillär, aber auch palmoplantar (Handflächen, Fußsohlen), am Kopf oder generalisiert (am ganzen Körper).

Wenn Deodorants nicht mehr helfen, sollte man Botox-Injektionen in Erwägung ziehen. Injektionen unter den Achseln sind relativ schmerzfrei, bei Injektionen an Handflächen und Fußsohlen verwenden wir im vorab eine Oberflächenanästhesie.

 

Durch das verabreichte Botulinumtoxin wird die Schweißproduktion innerhalb der nächsten 1-2 Wochen unterbrochen. Die Wirkung hält individuell unterschiedlich 6-9 Monate an. Dementsprechend sollte die Behandlung regelmäßig wiederholt werden.